Spanien - Barcelona

Barcelona ist die Hauptstadt Kataloniens und nach Madrid die zweitgrößte Stadt Spaniens. Sie liegt am Mittelmeer, circa 120 Kilometer südlich der Pyrenäen und der Grenze zu Frankreich. Barcelona ist Verwaltungssitz der gleichnamigen Provinz und der Comarca Barcelonès.

Mehr...

Über mich

¡Hola! Yo soy Alexander Garcia y Ehmann

Der Spanier in mir

Wie mein Doppelname schon verrät habe ich spanische Wurzeln. Mein Vater, ein katalanischer Garcia y Vilella, wurde in der facettenreichen und wunderschönen Metropole Barcelona geboren. Meine deutschstämmige Mutter, eine geb. Ehmann, vervollständigt den Doppelnamen. Als Bindeglied für die beiden Namen wird im spanischen die Konjunktion und (es: y) verwendet. So entsteht der Garcia y Ehmann. Man kann sagen ich bin ein spanischer Bayer.

Über mich

Ein Leben auf dem Lande

Am 6 August 1969 erblickte ich in der bayerischen Kleinstadt Geisenfeld das Licht der Welt. Aufgewachsen bin ich in einer durch den Hopfenanbau landwirtschaftlich geprägten Kulturlandschaft im Landkreis Pfaffenhofen an der Ilm. Meine Kindheit und Schulzeit verbrachte ich zusammen mit meiner jüngeren Schwester Stefanie vorwiegend in Geisenfeld und Umgebung. Hin und wieder durfte ich meine Sommerferien in Spanien bei meinen liebevollen Großeltern Francesca und Gaudino in Barcelona verbringen.

Beruflicher Werdegang

Nach Abschluss der Realschule in Geisenfeld 1988 habe ich eine Ausbildung als Anlagenelektroniker bei BMW in München begonnen und im Jahr 1992 erfolgreich absolviert. Von der monotonen Arbeit bei BMW unterfordert, beendete ich meine Kariere und ging zur Firma Elektronik Gerätebau Waltron GmbH in Wolnzach, wo ich als Industrieelektroniker 5 Jahre arbeitete und Erfahrungen im Bereich der Fertigung hochwertiger Industrieelektronik machte. Mein Abitur machte ich 1998 an der Staatliche Fachoberschule und Berufsoberschule Ingolstadt. 2000 meldete ich mich bei der Staatlichen Fachhochschule Ingolstadt zum Hybrid Studiengang Elektro- & Informationstechnik an.

Berufseinstieg bei Contentserv

Im April 2006 bewarb ich mich bei der Contentserv GmbH und bekam eine Stelle als Support Engineer im Firmensitz Wolnzach. Heute arbeite ich bei Contentserv als Technical Consulting und Frontend/Backend Developer für projektseitige Installationen und Implementierungen von Kundenprojekten.

Heute

Seit 2013 lebe ich mit meiner Familie im beschaulichen Wolnzach im Landkreis Pfaffenhofen an der Ilm, Bayern und gehe meiner täglichen Arbeit bei der contentserv GmbH in Rohrbach nach.

Freizeit - Computer & Musik

Historie - Commodore, Amiga & Co

Auch in meiner Freizeit hat die Digitalisierung nicht Halt gemacht. Meinen ersten Computer im Jahre 1984 war ein Comodore C64 und ich war ich begeistert von der damals noch neuen Heimcomputer Technologie, nutzte das Gerät aber vorwiegend als Spielekonsole. Sein Nachfolger, ein Amiga 500 war schon etwas weiterentwickelt und brachte einen Desktop mit. Meinen ersten richtigen PC, ein 486 Intel mit MS DOS, erwarb ich 1993. Zu der damaligen Zeit musste man noch die Treiber für die Hardware mittels eines Setups in MS DOS einstellen und konfigurieren. Mit dem Spiel DOOM von id Software 1994 war es um mich geschehen. Ab diesem Zeitpunkt waren Computer ein fester Bestandteil meines Daseins.

Windows, Linux & Mac
 

Kulturlandschaft in der Mitte Bayerns

Die Gegend im Herzen Bayerns ist als Holledau bekannt und gilt als eines der größten zusammenhängenden Hopfenanbaugebieten der Welt. Die guten Böden sind ein Ergebnis der letzten Eiszeit wo Schmelzwasser aus dem Alpen Unmengen von Mineralien abgelagert hat. Der Konzern Audi im nahen Industriestandort Ingolstadt und all seine lokalen Zulieferer sind der größte Arbeitgeber in der Region. Hinter Ingolstadt liegt der Naturpark Altmühltal mit der Universitätsstadt Eichstätt und das Jura. Fossilienfunde im Solnhofener Plattenkalke sind weltberühmt und zeugen von einer Zeit als die Region noch ein tropisches Meer war. Im Süden liegt der Großraum München mit seinen angesiedelten Industrieparks und dem internationalen Flughaffen München. Die Allianz Arena darf man natürlich nicht vergessen zu erwähnen. Danach kommt das Alpenvorland.